Bikaner
Reisebericht

1. Dezember 2023

Junagarh Palace in Bikaner

Unsere letzte Station in Rajasthan ist Bikaner. Wir bleiben hier nur einen Tag. 

Auch hier gibt es ein Fort, das wir uns ansehen. Sonst hat der Ort nicht viel zu bieten. Auf den Straßen herrscht das übliche Bild mit Straßenhändlern, Kühen, Mopeds, Autos und Tuk-Tuks.

Wir laufen zum Junagarh Palace, das von unserer Unterkunft ungefähr 15 Gehminuten entfernt ist. Die Anlage ist nicht wie die anderen Paläste auf einem Felsen gebaut. Der Palast wurde erst nach der Stadtgründung erbaut und befindet sich inmitten von Bikaner. Wir laufen durch das Eingangstor und ein weiteres Tor. Hier finden wir wieder wie im Meherangarh Fort die Handabdrücke der Frauen, die freiwillig ihren verstorbenen fürstlichen Ehemännern auf den Scheiterhaufen gefolgt sind. 

Durch einen Durchgang gelangen wir in einen Innenhof. Mit den bemalten Räumen auf der linken Seite bekommen wir wieder einen Eindruck von viel Glamour der damaligen Zeit. Wir laufen durch einen kleinen Durchgang und stehen in einem weiteren kleinen Innenhof. Auch hier zu allen Seiten prächtig mit Spiegelintarsien und Wandmalereien ausgestattete Empfangsräume. Wir setzen unseren Rundgang in der oberen Etage fort. Hier befinden sich die Schlafräume. Wieder unten gelangt man in das Museum mit einer riesigen Waffenausstellung. 

Wir laufen weiter und gelangen in einen riesigen beeindruckenden Raum. Die Decke ist mit Holzschnitzereien und der Rest des Raumes mit geschnitzten Ornamenten in Sandstein ausgestattet. Der Raum wirkt aber auch etwas erdrückend. Ich stelle mir vor, daß der Raum mit Kerzenlicht ausgeleuchtet und dadurch gemütlich wird. Über einen kleinen Innenhof und durch einen weiteren Durchgang kommen wir in einen weiteren sehr großen Raum, in dem unter anderem Mobiliar aus der Zeit der Engländer ausgestellt ist. Wir verlassen den Raum und sind wieder am Ausgangspunkt.

Wir haben uns einige Paläste in Rajasthan angesehen. Der Palast in Bikaner ist auf jeden Fall einer der Sehenswertesten.

junagarh fort
junagarh fort bikaner

Auch wir sind sehr sehenswert. Regelmäßig möchten Inder mit uns auf ein Foto oder wir werden angestarrt. 

Nach unserem Rundgang lassen wir uns im Prachina Café nieder und besuchen anschließend noch das Prachina Museum. Im Museum können königliche Kleidungsstücke, Geschirr, Möbel und Malereien besichtigt werden. 

Eintritt Palast: 300 Rupien pro Person 

Eintritt Prachina-Museum: 200 Rupien pro Person 

Kamelzuchtfarm

Circa 10 km nördlich von Bikaner gibt es eine Kamelzuchtfarm, die täglich 14 bis 18 Uhr besichtigt werden kann.

©Copyright. Alle Rechte vorbehalten.

Kontakt: info[at]malumdiewelt.de

Datenschutzerklärung  Impressum

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.