Tangalle
Reisebericht

22. Dezember 2023 bis 3. Januar 2024

Tangalle: Die Überraschung

Der Ort Tangalle befindet sich im Süden Sri Lankas. Sri Lanka ist eine Insel im indischen Ozean und liegt südöstlich von Indien.

Vom Flughafen in Colombo wollten wir mit dem Bus zur nächsten Bahnstation und weiter mit dem Zug nach Tangalle fahren. Jedoch ist am Flughafen kein Bus gefahren und so haben wir uns ein Taxi genommen (30 USD für 180 km), das uns direkt nach Tangalle bringt. Ich fand es wunderbar. Wir waren bereits fast 24 Stunden unterwegs. Auf der Autobahn hatten wir einen Reifenplatzer, aber das war nach 15 Minuten erledigt und die Fahrt konnte fortgesetzt werden.

Die Fahrt führt über eine sehr gut ausgebaute Autobahn. Uns fällt auf, dass die Insel sehr grün und dicht bewachsen ist. Nach Indien ist es schön in einem sauberen Land unterwegs zu sein. Zumindest erkennen wir keine Müllansammlungen rechts und links der Fahrbahn. 

Nach drei Stunden Fahrt kommen wir in Tangalle an. Im Zimmer lege ich mich auf das Bett und schlafe direkt ein. Wir haben uns zwei Wochen im Golden Surfer Beach Hotel einquartiert und verbringen die Weihnachts- und Neujahrstage hier.

tangalle beach

Am nächsten Morgen genießen wir unser Frühstück am Strand und vergraben die Füße im Sand. Ich bin überrascht. Der Strand ist bisher der schönste auf unserer Reise. Es sind ausgedehnte Strandspaziergänge möglich, wir können sehr gut ins Wasser gehen und es gibt am Strand schattige Liegeplätze mit Getränkeservice. Besonders am Abend, wenn die Sonne langsam untergeht, ist die Lichtstimmung wunderschön. Das ist die schönste Zeit am Tag, um einen Strandspaziergang zu unternehmen. 

Die Häuser sind nicht höher als die Bäume gebaut und es gibt keine großen Hotels. Viele Touristen sind auch nicht hier. Es ist sehr entspannt, gemütlich und ruhig.

Den Weihnachtsabend verbringen wir in einem netten Restaurant und sitzen unter einer riesigen Yucca-Palme. Hier wachsen Bäume, die wir nur als Zimmerpflanzen kennen. Kurz kommt ein mulmiges Gefühl auf. Weihnachten 2004 ist hier der Tsunami über die Insel gefegt. Spuren sind keine erkennbar. Vielleicht hier und da ein verlassenes Haus, aber daran kann auch die Pandemie und die anschließende Wirtschaftskrise 2022 schuld sein.

tangalle sri lanka

Yoga steht auch auf unserem Programm, aber nicht jeden Tag. Das Yogastudio ist eine Dachterrasse, sozusagen Yoga unter freiem Himmel. Sehr angenehm. 

An unserem letzten Tag in Tangalle gehen wir nicht zum Yoga. Auf dem Kursplan steht "Kajak". Mit unserer Yogalehrerin steigen wir in Kajaks und erkunden die Lagune. Andreas und ich sitzen im 2er Kajak und Lucie im 1er. Der Himmel zieht sich etwas zu. Zu Beginn sehen wir zwei Warane und einen großen Kingfisher Vogel. Wir paddeln und gleiten mit den Kajaks auf schmalen Wasserwegen unter Mangroven hindurch. Das Wasser ist nicht tief, maximal einen Meter. Zum Schluß sehen wir viele Fischreiher. Dann ist es soweit ... der Regen setzt langsam ein und wird stärker und stärker, aber es bleiben 28 Grad. Wir sind bereits auf dem Rückweg und patschnaß als wir mit den Kajaks am Ufer anlegen. Die Kajaktour ist eine sehr schöne Abwechslung vom Strandalltag.

kajak tangalle

In den Ort Tangalle sind es von uns 15 Gehminuten. Es gibt alles was man so benötigt: einen großen Supermarkt, Schuhe und Kleidung. Friseur, Spa und auch Ayurveda wird angeboten. Dafür ist Sri Lanka bekannt und viele Besucher kommen für einen Ayurveda Aufenthalt nach Sri Lanka.

©Copyright. Alle Rechte vorbehalten.

Kontakt: info[at]malumdiewelt.de

Datenschutzerklärung  Impressum

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.