1. Januar 2024

Tangalle Reisebericht: Neujahrstag 2024

tangalle hafen

Das Ende des Jahres 2023 verbringen wir ruhig. Während unserer Yogastunde beginnt es zu regnen und wir kommen patschnass in unserer Unterkunft an. Wir trocknen uns und gehen nebenan in die Pizzeria. Den verbleibenden Abend verbringen wir in unserem Zimmer und schlafen gegen 22 Uhr ein ... und verschlafen den Jahreswechsel 2023/2024. Ein frohes neues Jahr wünschen wir uns am Neujahrsmorgen.

Das neue Jahr begrüsst uns mit Regen. Wir geniessen unser Frühstück bei 28 Grad auf der überdachten Terrasse. In Tangalle bewegt sich die Temperatur über das ganze Jahr von 25 bis 30 Grad. Langweilig wird uns trotz Regen nicht.

Der Regen hört gegen Mittag auf und wir unternehmen einen Strandspaziergang in Richtung Hafen. Am Neujahrstag in kurzen Hosen und T-Shirt am Strand entlang zu laufen ist neu für uns, aber nicht unangenehm. Strandspaziergänge am Neujahrstag kennen wir nur an der Nord- und Ostsee mit Daunenjacke, Mütze, Schal und Handschuhe. Der Himmel ist bewölkt und es kommt eine leichte mystische Stimmung auf. Ich finde es angenehmer, wenn die Sonne nicht vom Himmel brennt. Die Luft hat ja 28 Grad. Menschen sind nur wenige unterwegs.

Wir laufen den Strand entlang und sehen ein Netz mit fangfrischem Fisch, das die Bewohner an Land gezogen haben.

tangalle fisch und meer

Zum Hafen kommen wir nicht durch. Uns trennt ein Fluß, der ins Meer mündet. Wir beobachten zwei Fischreiher wie sie auf Beute warten und am Himmel kreist eine Möwe, die ebenfalls auf einen Fisch wartet.  

tangalle hafen

Während wir zurück laufen sehen wir wie der gefangene Fisch sortiert und verteilt wird. Da müssen wir erst einmal hin und gucken. Nebenan wird ein weiteres Netz aus dem Wasser gezogen. Es sieht einfach aus, aber es ist schwere körperliche Arbeit. Ungefähr 8 Frauen und Männer ziehen das Netz aus dem Wasser. Andreas packt mit an.

tangalle fisch

Wir laufen weiter und genießen nach harter Arbeit einen Kaffee bei unserem "Lavazza-Mann" - ein kleines Garagencafé, in dem ein Mann richtig gute Kaffeevarianten zubereitet. Anschließend besuchen wir noch den Supermarkt und dann wartet die Terrasse wieder auf uns. Es regnet wieder. Die Sonne werden wir heute nicht mehr sehen. Später am Nachmittag gönnen wir uns eine Yogastunde und anschließend wollen wir in das Restaurant KOKOMOS zum Abendessen. Das Essen hier ist fantastisch. Als wir ankommen sind leider alle Plätze belegt. Wir gehen ins Mallika und bestellen fangfrischen gegrillten Fisch.

tangalle

©Copyright. Alle Rechte vorbehalten.

Kontakt: info[at]malumdiewelt.de

Datenschutzerklärung  Impressum

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.